News2019-04-24T08:41:28+00:00

Auftakt zur Segelflug-Liga

Am 3. April Wochenende  (20./21. April) startet die Segelflug Liga in die Saison. Diesmal spielte das Wetter mit. So konnte die Flugsportgemeinschaft Schwarze-Heide, in der sich unser Verein engagiert, an diesem Wochenende 21 Punkte erreichen. Natürlich war das noch kein Spitzenergebnis, doch angesichts der Wetterverteilung in Deutschland ein wirklich guter Start in die Saison.

Am Freitag startet auch der erste zentrale Wettbewerb der Saison in Klix an dem 3 Teams der Flugsportgemeinschaft teilnehmen. Deren Flüge an den beiden kommenden Wochenenden können natürlich auch in der Liga gewertet werden. Ein echter Vorteil von 2 Flugplätzen mit unterschiedlichen Wetterbedingungen  fliegen zu können.

Sie fliegen wieder

Am Wochenende startete der Verein in die Flugsaison 2019. Flugzeuge und Equipment wurde in die Segelflughalle geräumt und klar für die neue Saison gemacht. Hätte das Wetter mitgespielt, so wären wir auch schon geflogen.

Bis Ende Oktober trifft man die Piloten des FSV Oberhausen-Duisburg nun an Wochenenden und Feiertagen, sofern das Wetter mitspielt, wieder am Flugplatz. Die Flugzeuge am Start oder in der Luft. Am 24. März konnten dann auch schon die ersten Streckenflug Kilometer im OLC gemeldet werden

Jahreshauptversammlung des Vereins

Am Samstag, 9. März hielt der FSV Oberhausen-Duisburg e.V. seine Jahreshauptversammlung am Flugplatz Dinslaken Schwarze-Heide ab. Einige Fakten in Kurzform:

  • Dietrich Wicklein, seit 65 Jahren im Verein, seit 30 Jahren Kassierer beendet sein aktive Fluglaufbahn
  • Die Oberhausener Stadmeister im Segelflug wurden geehrt:
    • Ulrich Hoischen in der offenen Klasse
    • Friedhelm Lobe in der Doppelsitzerklasse
    • Torsten Kleinblotekamp in der Standardklasse
    • Jonas Scholz in der Juniorenklasse
  • Die Modellflieger “Kolibris” lieferten eine erfolgreiche Bilanz ihrer Wettbewerbe: 13 Wettbewerbe auf nationaler und internationaler Ebene:
    • Norbert Schmitz (F2A Speed)  wurde Deutscher Meister
    • Christopf Holtermann(F2B/Kunstflug) wurde Deutsche Meister!
    • Diego Holtermann, der mit 11 Jahren in der Beginnerklasse  F2B den 1. und 2. Platz erreichte
  • Segelflugsaisonstart ist der 16. März 2019
  • Die Wahlen zum Vorstand ergaben:
    • 1. Vorsitzender:   G. Pust
    • 2. Vorsitzende:    B. Henning-Friebe
    • Geschäftsführer: P. Kreimer
    • Kassierer:             O. Petsch

Neuer Duo Discus XLT und neuer Discus cT

Die beiden neuen Schemp-Hirth Flugzeuge sind eingetroffen. Beim Neujahrsfrühstück am 13. Januar konnten die Vereinsmitglieder schon mal einen Blick auf die neuen Flieger in der Halle werfen.

  • Der Duo Discus XLT hat das Kennzeichen D-KAFN und das Wettbewerbskennzeichen FN
  • Der 18m Discus cT hat das Kennzeichen D-KAOF und das Wettbewerbskennzeichen OF

Winterarbeit

In der Zeit von November bis März findet wie jedes Jahr kein Segelflugbetrieb statt. In dieser Zeit warten wir unser Material und bereiten alles für die nächste Saison vor. Für die Sasion 2019 erwarten wir unseren neuen 18m Flieger, einen Discus 2ct.

Die Planungen für die Wettbewerbe laufen auch schon, die ersten Anmeldungen (Klix) sind schon erfolgt. Für den kommenden Sommer plant der Verein auch ein Fluglager. In der Segelflug-Qualiliga erreichten wir 2018 den sehr guten 14. Platz. Doch nächstes Jahr soll der Aufstieg in die 2. Bundesliga wieder das Ziel sein.

Die Flugschüler des Vereins beschäftigen sich in den Wintermonaten, unter Anleitung der Fluglehrer, mit der Theorie des Segelfliegens. Hier wird zu den Themengebieten Luftrecht, Navigation, Aerodynamik,Technik, Metrologie, Menschliches Leistungsvermögen und Verhalten in besonderen Fällen alles vermittelt was für die Sichere Fliegerei und die theoretische Luftfahrtprüfung notwendig ist.

Action Guide – Segelfliegen

Am Montag, 27. August, startet der FSV Oberhausen-Duisburg e.V. die 2 tägige Ferienaktion “Wie geht Segelfliegen” im Rahmen des Action Guide der Stadt Oberhausen auf dem Flugplatz Dinslaken Schwarze Heide. An beiden Tagen erleben 13 jugendliche jeweils von 1200 bis 1800 Segelfliegen aus der Perspektive eines Flugschülers.

Der Montag startete regnerisch. Ab Mittag blieb es jedoch trocken, so dass Fliegen wie geplant möglich war. Jeder der 13 Teilnehmer kam schon wenigstens einmal in die Luft. Am Dienstag passte das Wetter dann richtig gut. Thermik ermöglichte “echtes” Segelfliegen. Jeder Teilnehmer kam auf seine Starts, lernte warum Segelflugzeuge sehr lange in der Luft bleiben können.

Youtube Video

Das grosse M hat mit der Segelfluggruppe Schwäbisch Gmünd ein Segelflug Rap Video erstellt. Dieses ist auf Youtube frei verfügbar und wirklich sehenswert. Ein Klick auf die URL lohnt:

https://www.youtube.com/watch?v=0yaEUJduLQs

🙂

News der Vorjahre findet ihr im Archiv